Ihr Lieben, mir reichts.
Seit etwas über einem Jahr fühle ich mich bei blog.de mit meinem Hauptblog - diesem hier - nicht mehr gut aufgehoben. Als ich vor ziemlich genau sieben Jahren hier meine Heimat gefunden habe, funzte alles noch. Blogeinträge gingen so schnell von der Hand wie Emails. Bloggen hat Spaß gemacht. Sich anderen mitzuteilen und eure Meinungen, Anmerkungen, oftmals auch nötige Berichtigungen einzufangen war für mich eine schöne Abwechslung zum täglichen Allerlei, welches hauptsächlich von meinem Job geprägt war.

Ich habe hier viele Filmfans gefunden, fühle mich nicht mehr "nur" als Nerd, sondern als einer von vielen Nerds. Und nette Blogfreunde, die auch an manchem persönlichen Post Anteil genommen haben. Ich hab hier in diesem Portal sogar echte Freundschaften schließen können, die sich auch im wahren Leben bisher bewähren.

Doch seit über einem Jahr werden die Ladezeiten immer länger. Zuhause bin ich eh schon nicht mit dem schnellsten Netz ausgestattet, trotzdem kann ich problemlos über VOD Filme schauen, ohne Ruckeln oder Pausen, während es teilweise mehrere Minuten dauert, ein kleines Bildchen mit unter 1MB-Größe auf blog.de hochzuladen.
Wenn man dann wie ich auch noch tagsüber nicht bloggen kann, sondern das Schreiben der Beiträge auf den späteren Abend oder gar das Wochenende verschieben muss, dann fühlt man sich an die Anfänge des Internets zurückversetzt, als man auf "Seite öffnen" klickte und sich erstmal nen Kaffee aus der Küche holen ging, während die Seite sich allmählich aufbaute.
Bei meinen Freunden zu lesen und zu kommentieren, wird auch zur Geduldsprobe, es dauert und dauert und dauert.

Ich möchte betonen, dass nicht die momentane Situation mich zu diesem Schritt gezwungen hat. Was wir hier in den letzten Tagen erlebt haben - und teilweise noch erleben - ist ein konsequentes Blog.de Versagen, ein Problem, welches hoffentlich nur temporär ist. Nein, diese Entscheidung schiebe ich eher seit Monaten vor mich her, denn: Mal kann man Bilder nicht einbetten, dann werden keine Videos angezeigt, dann verschwinden ganze Einträge und man darf seinen Post nochmal neu schreiben, Einträge werden zwar als "veröffentlicht" markiert, tauchen aber nirgends auf, undundund - die Liste der Fehler ist lang, und zwar nicht erst seit ein paar Tagen.
Es gab Abende oder Wochenenden, an denen hätte ich Zeit und richtig Lust gehabt, was zu Schreiben, hab's dann aber einfach aufgegeben, weil mich vor allem die Ladezeiten total entnervt haben. Kurz: Blog.de hat mir mein Hobby zeitweise echt madig gemacht.

Eher ist die aktuelle Situation das Krönchen gewesen, das letzte Argument für einen Wechsel.
Ich würde mich darüber auch gar nicht so sehr ärgern, wenn ich nicht a) Pro-User wäre und einen jährlichen Beitrag zahle, und b) ich nicht ganz allgemein eine sukzessive Verschlechterung dieses Blog-Portals erkennen würde. Blog.de bietet für mich nicht mehr die Qualität, zu der ich damals vor sieben Jahren eingestiegen bin.

Ich würde mir wünschen, dass ihr mir nun auch auf meinem neuen Blog folgt. Meine neue Heimat heißt nun Flinke Filme, ist bei blogger.com angesiedelt und bietet mir alles, was ich hier habe, für lau.

Das heißt: Auf diesem Flinkwert-Blog wird es nach diesem keinen neuen Eintrag mehr geben. Meine alten Posts hoffe ich mit Hilfe vom blog.de-Support - sobald die wieder etwas durchatmen können - bei blogger.com importieren zu können. Sollte dies nicht klappen, gibt's halt einen kompletten Neuanfang, meine bisherigen Reviews hab ich schon mal gesichert.

So völlig werde ich auch nicht verschwinden, mein "Küchentratsch"-Blog bleibt weiterhin bei blog.de, nur werde ich nach dem Export meiner Blogdatei meinen Pro-Account kündigen, so dass dann irgendwann auch wieder Werbung zu sehen sein wird.

Also, vielleicht sehen wir uns auf FlinkeFilme wieder :)