Ich mag ja die Berlinale Preisverleihung immer ganz gerne und schaue die im TV, weil das immer ein bisschen chaotisch aber jedesmal auch sehr sympathisch über die Bühne geht. So auch heute Abend. Von den Wettbewerbsfilmen habe ich keinen gesehen, nur "Die königliche Affäre" habe ich morgen noch vor mir und freu mich drauf.
Die wichtigsten Gewinner der diesjährigen Bären sind:

Silberner Bär
Kurzfilm: "Gurehto Rabitto" (The Great Rabbit), Atsushi Wada
Sonderpreis: L'enfant d'en haut (Sister), Ursula Meier
Alfred Bauer Preis: Miguel Gomez für "Tabu"
Drehbuch: Nikolaj Arcel, Rasmus Heisterberg für "En Kongelig Affære"
Herausragende künstlerische Leistung: Lutz Reitemeier (Kamera) für "Bai lu yuan" (White Deer Plain)
Schauspieler: Mikkel Følsgaard für "En Kongelig Affære"
Schauspielerin: Rachel Mwanza für "Rebelle"
Regie: Christian Petzold für "Barbara"
Großer Preis der Jury: "Csak a szél" (Just The Wind), Bence Fliegauf

Goldener Bär
Bester Film: "Caesare deve morire", Paolo und Vittoria Taviani
Bester Kurzfilm: "Rafa", João Salaviza

Goldener Ehrenbär: Meryl Streep

Kinderjury
Gläserner Bär
Bester Film: "Arcadia", Olivia Silver
Lobende Erwähnung: "Kikoeteru, furi wo sita dake" (Als hätte ich dich gehört), Kaori Imaizumi
Bester Kurzfilm: "Julian", Matthew Moore
Lobende Erwähnung: "B I N O", Billie Pleffer

Jugendjury
Gläserner Ber
Bester Film: "Lal Gece" (Night of Silence), Reis Çelik
Lobende Erwähnung: "Kronjuvelerna" (The Crown Jewels), Ella Lemhagen
Bester Kurzfilm: "Meathead", Sam Holst
Lobende Erwähnung: "663114", Isamu Hirabayashi

DAAD Kurzfilmpreis 2012: "The Man that Got Away", Trevor Anderson
Berlin Short Film Nominee for the European Film Awards 2012: "Vilaine Fille Mauvais Garçon" (Two Ships), Justine Triet

Bester Erstlingsfilm: "Kauwboy", Boudewijn Koole (Generation Kplus)

Berliner Kamera: Studio Babelsberg, Haro Senft und Ray Dolby