Diese Woche bin ich wieder etwas spät dran mit den Kinostarts, aber ging nicht anders. Viel zu tun im Job, abends k.o. und wenig Lust, mich nochmal vor nem Bildschirm zu setzen. Aber jetzt winken mir ein paar Tage Urlaub, ein Brügge-Wochenende und etwas Entspannung.
Den erst recht regnerischen ersten Urlaubstag hab ich mit Kino eingeläutet, "Die Reise zur geheimnisvollen Insel" und "Die vierte Macht" - ersterer lasch, letzterer gut (Reviews folgen), alles andere auf meiner Liste muss noch warten.
Hier nun der Überblick über alles, was diese Woche in den deutschen Kinos anläuft:

Barbara
Wurde mir nach der Berlinale empfohlen, mal sehen, ob ich mich dazu noch durchringen kann.
Barbara, eine Ärztin, hat einen Ausreiseantrag aus der DDR gestellt, während ihr Geliebter Jörg im Westen ihre Flucht vorbereitet. Als Folge des Gesuchs wird Barbara von Berlin in ein Provinzkrankenhaus strafversetzt, wo sie unter ihrem neuen Chef Andre in der Kinderchirurgie arbeitet. Der Mann verwirrt sie - mit seiner Freundlichkeit, seiner Fürsorge, seinem Verständnis. Ist er ein Spitzel? Ist er in sie verliebt? Barbara beginnt den Boden unter den Füßen zu verlieren. Sie ist sich über nichts mehr im Klaren: ihre Flucht, ihre Liebe, ihre Pläne.

Beauty
Francois van Heerden ist Mitte 40 und führt ein gesetteltes Leben als Familienvater im südafrikanischen Bloemfontein. Doch irgendwann im Lauf seines Lebens hat er aufgehört, seine Träume zu verfolgen. Völlig abgestumpft funktioniert er nur noch für sein Umfeld. Seine unterdrückte Homosexualität lebt Francois nur in gelegentlichen Sexabenteuern aus. Da begegnet er auf der Hochzeit seiner Tochter dem 20 Jahre jüngeren Christian, einem Anwalt aus Kapstadt. Francois steigert sich in seine Gefühle hinein und stellt dem Jüngling nach. Bis eines Nachts die Bombe platzt, als Christian ihn aus einer Bar nach Hause bringt.

Haywire
In der Zwischenzeit hab ich ihn sogar 2x mal gesehen (Berlinale und Sneak Preview) und fühlte mich in meiner Wertung auch bei der zweiten Sichtung bestätigt. Haywire macht unglaublich viel Spaß. Komplette Review inkl. Inhaltsangabe.

John Carter - Zwischen zwei Welten (in 3D)
Wie John Carter 1871 von einer Höhle in Arizona auf den Mars gelangen konnte, weiß der Ex-Soldat nicht. Der Mann von der Erde, der durch Schwerkraftveränderung auf dem Wüstenplaneten besondere Kräfte erlangt, könnte für die verfeindeten Mars-Völker ein wichtiger Krieger werden, die Herrschaft von Helium oder Zodanga sichern, den primitiven, aggressiven Kreaturen vom Volk der Tharks wieder zu alter Bedeutung verhelfen. Doch Carter engagiert sich nicht, bis Heliums schöne Prinzessin Dejah Thoris und die Liebe ihn umstimmen.

Kairo 678
Drei Frauen aus unterschiedlichen sozialen Schichten in Kairo teilen eine Erfahrung: Sie alle wurden Opfer sexueller Gewalt. Fayza aus der Arbeiterklasse muss tagtäglich im überfüllten Bus zur Arbeit die sexuellen Übergriffe der Männer erdulden. Sie sucht Hilfe bei der wohlhabenden Seba, die selbst Opfer einer Massenvergewaltigung wurde und sich nun für die weibliche Emanzipation einsetzt. Zu den beiden Frauen gesellt sich auch die Komödiantin Nelly, die ihren Peinigern bei einem Überfall gerade noch entkommen konnte. Während Letztere nun vor Gericht geht, zückt Fayza lieber gleich das Messer.

Mommy is coming
Dylan, eine attraktive junge Berlinerin, und Claudia, eine amerikanische Hotelangestellte, haben eine heiße Liebesaffäre miteinander, die sie immer und überall in der Metropole Berlin ausleben. Dylan versucht, ihre Gefühle aus dem Spiel zu lassen, Claudia hingegen will Romantik und Liebe. Zu allem Übel kündigt sich auch noch Helen, Dylans Mutter, an, um nach dem Wohl ihrer Tochter zu sehen und gleichzeitig ihrer eingeschlafenen Beziehung zu ihrem Ehemann Hans zu entkommen. Als Dylan sich von Claudia trennt, droht die Lage endgültig zu eskalieren.

Schilf - Alles, was denkbar ist, existiert
Die Physiker Sebastian und Oskar wurden an der Uni zu besten Freunden, ein unzertrennliches Duo, der eine pragmatisch und etwas linkisch, der andere genial und elegant. Doch nach heftigen fachlichen Auseinandersetzungen und nachdem Sebastian geheiratet und einen Sohn bekommen hat, ist ihre Beziehung abgekühlt, die beiden sehen sich nur noch selten. Da wird Sebastians Sohn entführt. Der Junge werde freigelassen, wenn Sebastian einen Mord begeht, wird anonym gefordert. Sebastian sucht verzweifelt Hilfe bei seinem alten Freund.

Versicherungsvertreter - Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker
Dokumentation. Mehmet Göker war ein Kasseler Vorzeigeunternehmer. Gerade 30 Jahre alt, beschäftigt er im Jahr 2009 in seiner Firma MEG AG über 1.000 Mitarbeiter, viele – wie er selbst – mit Migrationshintergrund. "Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum", prangt über seinem Schreibtisch. Gökers Vorbilder: Sein Vater und Mahatma Gandhi. "Echte Vorbilder, beide", sagt er mit Pathos in der Stimme.

Die vierte Macht
Heute gesehen, konstruierte Story, dafür aber sehr gut gemacht mit hohem Thrillerfaktor! Review folgt noch.
Paul Jensen heuert bei einer Moskauer Zeitschrift für die Party- und People-Seiten an. Kaum hat der Berliner dort angefangen zu arbeiten, wird er Zeuge eines Mordes an einem Politjournalisten und weil er sich in seine Kollegin Katja verliebt hat, druckt er einen von ihr vorgeschlagenen und vom Chefredakteur abgelehnten Nachruf auf den Verfechter der Wahrheit auf seinen Seiten ab. Katja nimmt Paul mit zu einer Demo, stellt ihm ihre politisch engagierten Freunde vor. Da wird Paul nach einem Bombenanschlag in der U-Bahn als Verdächtiger festgenommen.