Und hier die neuen Filme, die ab heute ins Kino kommen. Von verschiedenen Filmfreunden wurde ich bereits vor "Battleship" gewarnt, aber ich glaub, das tue ich mir trotzdem an. Ansonsten interessiert mich aus ganz anderen Gründen "Martha Marcy May Marlene".
Ha, und darf ich mal angeben? Am Samstag Abend gehts in die OV-Preview von "The Avengers" *freufreufreu*.

Battleship
Alex Hopper stammt aus einer Soldatenfamilie und gefährdet seine Blitzkarriere bei der US-Navy, weil er ausgerechnet der Tochter seines Admirals den Hof macht. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder Stone, der bereits Kommandeur eines Kriegsschiffes ist, wird er zu einem internationalen Seemanöver in den Pazifik geschickt. Dort wird die Flotte von außerirdischen High-Tech-Kampfmaschinen angegriffen. Jetzt heißt es Privates zurück zu stellen und sich im Kampf zu bewähren.

Einer wie Bruno
Die 13-jährige Radost lebt allein mit ihrem Vater Bruno, der geistig auf dem Stand eines Zehnjährigen ist. Er hat eine angeborene Intelligenzschwäche und geistige Behinderung, was ihn im Alltag mehr zu einem Spielkameraden als zu einem Erziehungsberechtigten macht. Doch das Zusammenleben funktioniert bestens. Bis Radost in die Pubertät kommt...

The Grey - Unter Wölfen
Bereits gesehen, war okay. Zur kompletten Review inkl. Inhaltsangabe.

Juan of the Dead
Bereits gesehen, sehr positiv überrascht. Zur kompletten Review inkl. Inhaltsangabe.

Knerten traut sich
Der sechsjährige Lillebror und sein kleiner Freund Knerten, der sprechende Ast, haben sich auf dem Land eingelebt. Lillebrors Traum von einem neuen Fahrrad zerbricht, als ihm der verzogene Carsten das Gefährt wegschnappt. Und dann hat seine Mutter auch noch einen folgenschweren Radunfall, der sie ans Bett des Krankenhauses fesselt. Angestachelt von ihrer Fantasie, fahnden Lillebror und Knerten auf eigene Faust nach dem vermuteten Unfallwagen und dessen zerbrochenen Blinker - ohne zu ahnen, dass ihre eigene Unbedachtheit das Unglück ausgelöst hat.

Krieg der Knöpfe
Bereits gesehen, naja. Zur kompletten Review inkl. Inhaltsangabe.

Martha Marcy May Marlene
In dem Film versucht die junge Martha mit Hilfe ihrer älteren Schwester und deren Ehemann wieder zurück ins Leben zu finden, nachdem sie längere Zeit in einer Sekte gelebt hat. Dabei vermischen sich traumatische Erinnerungen mit einer beginnenden Paranoia. Die seelischen Folgen des Sektenlebens und der nachhaltige Einfluss des Sektenführers lassen sich nicht so einfach abschütteln.

Monsieur Lazhar
Nach dem Suizid einer Lehrerin will die Schulleiterin schnell zur Tagesordnung übergehen mit einem neu gestrichenen Klassenzimmer und etwas psychologischer Beratung. Der aus Algerien stammende Ersatzlehrer gewinnt trotz seiner ziemlich rigiden Erziehungsmethoden, seinen schwierigen Balzac-Diktate und seinem für Franco-Kanadier seltsamen Französisch das Vertrauen und die Herzen der Schüler. Obwohl er selbst an einem schweren Schicksalsschlag zu knabbern hat, hilft er den Kindern, mit Tod, Trauer und Verlust umzugehen.

Nathalie küsst
Für die junge Nathalie hängt der Himmel voller Geigen. Sie ist jung und hübsch, glücklich verheiratet und hat einen tollen Job. Von einem Tag auf dem anderen wirft sie das Schicksal aus der Bahn. Nach dem Unfalltod ihres Mannes kniet sie sich in die Arbeit, macht Karriere und beisst die Zähne zusammen, verbringt ihre Zeit allein. Bis sie aus einem Impuls heraus den nicht gerade attraktiven Quotenschweden in der Firma küsst und sich fast unfreiwillig auf eine emotionale Reise begibt und eine zaghaft eine neue Liebe wagt.

Unser Paradies
Vassili geht auf den Strich. Von seiner jugendlichen Schönheit ist wenig übrig geblieben und seine Freier lassen ihn das spüren. Gewaltsam wehrt er sich gegen die Entwürdigungen, doch hat er die Verachtung, mit der die Kunden ihn und seinen Körper ansehen, längst verinnerlicht. Dann, eines Nachts im Bois de Boulogne, entdeckt Vassili einen blutenden und misshandelten Jungen, der aus dem Nichts zu kommen scheint. Er nennt ihn Angelo, den Engel. Es ist von Anfang an eine leidenschaftliche Amour fou, die beide erfasst, ohne Zweifel und Misstrauen, ohne Kompromisse. Gemeinsam gehen sie auf den Strich, ermorden und berauben ihre Freier, fliehen schließlich aus Paris, um ihr Paradies zu suchen, wo sie mit allem aufhören und einen Neuanfang wagen können. Doch auch Vassilis Jugendfreundin Anna und ihr kleiner Sohn können die Katastrophe nicht abwenden, auf die Vassili und Angelo zusteuern …

Work Hard Play Hard
Dokumentation über moderne Arbeitswelten und wie sich der einzelne Mensch immer stärker der Gewinnmaximierung unterordnen muss.